BARF- was ist das?

BARF bedeutete im amerikanischen Sprachraum ursprünglich "Bones and raw food" und wurde von Swanie Simon als Biologisch Artgerechtes Rohes Futter übersetzt und in Deutschland bekannt gemacht. 

Beim BARFen orientiert man sich an der Ernährung wild lebender Caniden, z.B. Wölfe oder auch Katzen und imitiert deren Beutetiere.

Deshalb ist es so wichtig nicht einfach nur rohes Fleisch zu füttern, sondern auf die entsprechende Zusammensetzung von Fleisch, Innereien, Knochen aber auch Gemüse und Obst zu achten, damit es nicht zu Mangelerscheinungen kommt.

Ich biete Ihnen mehr an, als einfach nur einen BARF-Plan  zu erstellen. Ich gehe auf die Bedürfnisse Ihres Tieres ein und erstelle einen ganz individuellen Plan, der passend auf Ihr Tier abgestimmt ist.

Vorteile des BARFens:

Gesunde Ernährung von Anfang an

  • Ein starkes Immunsystem
  • Weniger Wachstumsprobleme
  • Geringere Kotmenge
  • Ihr Welpe wird schneller stubenrein

Gesunde Beschäftigung

  • Knochen sind Bestandteil der Ernährung und bieten gleichzeitig Beschäftigung
  • Deutlich reduzierte Zahnsteinbildung

 

 

 

Ein gesunder, agiler Hund

  • Gesundes, glänzendes Fell
  • Weniger Parasiten
  • Weniger Körpergeruch